Newsticker

Jockgrimer Quadrolon vom 23.7. - 26.7.2019

   

Besucherzähler  

Heute 2

Gestern 58

Woche 2

Monat 994

Insgesamt 87407

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

LK-Turnier "Hoepfner Open" 2018

Das 10. Leistungsklassenturnier des TC77 Jockgrim, die Hoepfner Open, eines der größten LK-Turniere in der Pfalz, konnte am vergangenen Sonntag, wie geplant, zu Ende gespielt werden.

Dabei mussten der Turnierveranstalter und die Teilnehmer der großen Hitze trotzen. Von Montag bis Mittwoch jagte ein Hitzerekord den nächsten. Ab Donnerstag gab es eine kleine Abkühlung, die das Tennisspielen erträglicher machte, der Sonntag brachte dann erneut sehr hohe Temperaturen. Dennoch konnten alle Endspiele gegen 18.00 Uhr beendet werden.

Insgesamt wurden knapp 200 Spiele in 8 Konkurrenzen in Haupt- und Nebenrunden ausgetragen. Mit insgesamt knapp 160 Teilnehmern, aus Rheinland-Pfalz, dem angrenzenden Baden und Hessen, waren die Felder bei den Herren 40, Herren 60 und Herren 65 am stärksten besetzt.

In teilweise sehr hochklassigen und dramatischen Spielen, die heiß umkämpft waren und in einigen Fällen bis zum Einbruch der völligen Dunkelheit andauerten, sahen die zahlreichen Zuschauer tolles Tennis. Besonders groß, mit ca. 150 Zuschauern, war die Kulisse während der Endspiele am Sonntagnachmittag.

Einige Lokalmatadore vom TC 77 Jockgrim konnten in diesem Jahr den Erwartungen gerecht werden und spielten sich am Endspieltag in das eine oder andere Finale. In den Nebenrunden gewann Susanne Distl die D50-Konkurrenz, sie besiegte im Finale Jutta Hochstatter aus Hohenwettersbach. Roland Mucke belegte bei den H65 den 2. Platz, er unterlag im Endspiel Ernst Braun aus Rheinzabern denkbar knapp im Match-Tie-Break.

In den Hauptrunden konnte Peter Schneider bei den Herren Dritter werden, gleich 3 Jockgrimmerinnen schaffte es unter die ersten Vier bei den Damen, Lusie Schloß und Nadja Smasal belegten dabei den dritten, Aurica Distl, nach einem starken Endspiel, in dem sie Madeleine Kiefer aus Leimen unterlag, den zweiten Platz. Bei den Damen 50 zog Karin Jäger ins Finale ein, in dem sie Beate Wilhelm aus Neureut in 2 Sätzen unterlag. Und Jürgen Wahrheit belegte bei den Herren 60 Platz 3.

In den meisten Konkurrenzen wurden die gesetzten Spieler den Erwartungen gerecht. So gewannen bei den Herren LK 1-23 Simon David Schmitz aus Wiesbaden, bei den Damen 50 Beate Wilhelm aus Neureut, bei den Herren 40 Timo Eckert aus Rüpurr, bei den Herren 55 Dirk Herwegen aus Bellheim und bei den Herren 60 Bernhard Pollich aus Landau, die alle an 1 gesetzt waren.

Bei den Herren 65 siegte der an 2 gesetzte Reinhard Sebastiani aus Hassloch, bei den Damen die an 2 gesetzte Madeleine Kiefer aus Leimen und bei den Herren 50 Jürgen Koch aus Wörth gegen den ungesetzten Ralf Stelzer aus Neupotz.

Die Sieger und Platzierten der "Hoepfner Open 2018":

Damen LK 1 – 23

Hauptrunde

  1. Madeleine Kiefer (TC Neureut) 2. Aurica Distl (TC 77 Jockgrim) 3. Nadja Smasal (TC 77 Jockgrim) 3. Lusie Schloß (TC 77 Jockgrim)

Nebenrunde

  1. Maja Waters (TC Neumagen-Drohn) 2. Isabell Auf dem Brinke (TC Rohrbach)

 

Damen 50 LK 5 – 23

Hauptrunde

  1. Beate Wilhelm (TC Neureut) 2. Karin Jäger (TC 77 Jockgrim) 3. Christel Cloos-Seelinger (TC SW Landau) 3. Angela Buley (TC LU Oppau)

Nebenrunde

  1. Susanne Distl (TC 77 Jockgrim) 2. Jutta Hochstatter (Hohenwettersbacher TC)

 

Herren LK 1 – 23

Hauptrunde

  1. Simon David Schmitz (TuS Wiesbaden) 2. Raimo Wöhl (TC Neumagen-Drohn) 3. Peter Schneider (TC 77 Jockgrim) 3. Stefan Gundermann (TC Lustadt)

Nebenrunde

  1. Florian Gehrlein (TC Neupotz) 2. Max Waters (TC Neumagen-Drohn)

 

Herren 40 LK 5 – 23

Hauptrunde

  1. Timo Eckert (TuS Rüppurr) 2. Thorsten Ulm (TC Bellheim) 3. Tom Hambach (TC Neuburg) 3. Thomas Wagner (TC Offenbach)

Nebenrunde

  1. Wolfgang Schwager (TC Neupotz) 2. Jochen Müller (TuS Rüppurr)

 

Herren 50 LK 5 – 23

Hauptrunde

  1. Jürgen Koch (TC Wörth) 2. Ralf Stelzer (TC Neupotz) 3. Volker Moog (TC Herxheim) 3. Thomas Kempa (SV Blankenloch)

Nebenrunde

  1. Michael Lehmann (TC Neupotz) 2. Frank Klumpf (TC GW Gondelsheim)

 

Herren 55 LK 5 - 23

Hauptrunde

  1. Dirk Herwegen (TC Bellheim) 2. Bruno Burk (TC Neupotz) 3. Ulrich Kubach (TSG Bruchsal) 3. James Wimmi (FSSV Karlsruhe)

Nebenrunde

  1. Steffen Schröder (Ski-Club Karlsruhe) 2. Herbert Fritz (TV Knielingen)

 

Herren 60 LK 5 – 23

Hauptrunde

  1. Dr. Bernhard Pollich (TC SW Landau) 2. Bernhard Seiler (TC Freckenfeld) 3. Jürgen Wahrheit (TC 77 Jockgrim) 3. Manfred Hintermayer (TC Neureut)

Nebenrunde

  1. Thomas Lobig (TC Dudenhofen) 2. Jürgen Teutsch (TC Dudenhofen)

 

Herren 65 LK 5 – 23

Hauptrunde

  1. Reinhard Sebastiani (TC Hassloch) 2. Sebastian Neumer (TC Dudenhofen) 3. Karlheinz Dürk (TC Hassloch) 3. Friedbert Feith (TC Steinfeld)

Nebenrunde

  1. Ernst Braun (TV Rheinzabern) 2. Roland Mucke (TC 77 Jockgrim)

 

Die Siegerehrung moderierte der 1. Vorsitzende des TC77 Jockgrim, Armin Prokscha, gewohnt souverän. Karl-Dieter Wünstel, der erstmals in seiner neuen Funktion als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jockgrim, zu Gast bei der Siegerehrung war, bedankte sich beim ausrichtenden TC77 Jockgrim für die Durchführung des Turniers und übergab, zusammen mit Christian Lorenz, die Preise an die Sieger und Platzierten der Hoepfner Open, assistiert von TC77-Schriftführerin Susanne Distl und TC77-Schatzmeister Michael Fuhr.

In seiner Abschlussrede bedankte sich Armin Prokscha bei den Sponsoren und natürlich allen Mitgliedern des TC77 Jockgrim, ohne die die Ausrichtung dieses Turniers nicht möglich gewesen wäre. Sein Dank ging auch an die zahlreichen Teilnehmer, die in spannenden, fairen Spielen das Turnier 2018 zu einem tollen Event gemacht hatten. 

Ebenso bedankte er sich bei Turnierdirektor Claudius Zürn, der schon weit im Vorfeld mit großem persönlichen Engagement für eine ganz hervorragende Organisation der "10. Hoepfner Open" gesorgt hatte. Er wurde dabei von Lena Bauer, Rainer Klee und Horst Sucietto unterstützt, und sorgte mit seinem Team während der Turnierwoche für einen reibungslosen, sportlichen Ablauf der Veranstaltung.

Prokscha's Dank galt insbesondere auch dem Küchenteam unter der Leitung von Heiko Decker und Gerhard Kaufmann, aus diesem Team hob er weiterhin Lissy Kaufmann und Linde Sucietto für ihr außerordentliches Engagement hervor.

Weiter bedankte sich der 1. Vorsitzende bei Platzwart Walter Stürm, der die Plätze hervorragend präpariert hatte, so dass alle Teilnehmer optimale Spielmöglichkeiten vorfanden und bei Peter Ksoll, dessen "Oldies but Goldies" bei der Vor- und Nachbereitung des Turniers an vielen Stellen im Einsatz waren.

Ein weiterer Höhepunkt im Anschluss an die Siegerehrung der „Hoepfner Open 2018“ war das kulinarische Buffet, das Jutta Prokscha organisierte, den anwesenden Teilnehmern und Zuschauern vorzüglich mundete und einen rundum gelungenen Abschluss der Turnierwoche bildete.

 

   

Unsere Partner  

 

   

Zufallsbild Archiv 2016 : Schwalbennest  

kindergarten_2016_21.jpg
   

   
© TC77 Jockgrim e.V.